Schlossweihnacht

Dieses Jahr findet wieder vom 04. bis 16. Dezember die Schlossweihnacht auf dem Heidelberger Schloss statt.

Da es an einem Adventswochenende wohl kaum einen Parkplatz in der historischen Altstadt von Heidelberg zu erhaschen gibt, nutze ich den öffentlichen Nahverkehr.

Von der zentralen Haltestelle kann man durch die Fußgängerzone zum Karlsplatz laufen. Selbst um 15:00 Uhr wimmelt es hier bereits von Menschen.

Eigentlich hatte ich ja gedacht mit der alten Bergbahn zum Schloss hoch zu fahren, aber die Wartezeit von einer halben Stunde schreckt mich dann doch ein wenig. Also doch zu Fuß den Berg hinauf. Hört sich aber schlimmer an als es wirklich ist. In nur 15 Minuten ist man oben.

Im Stückgarten des berühmten Schlosses finden sich dann zahlreiche geschmückte Pagodenzelte. Das schöne ist, dass hier wirklich nur Kunsthandwerk verkauft wird. Zahlreiche Buden sorgen auch für das leibliche Wohl.

Besonders zu empfehlen: der Spießbraten, hauchdünn geschnitten und im Brötchen serviert. Da hätte ich mich rein setzten können.

Schön romantisch (und dafür ist das Schloss ja in aller Welt bekannt) wird es nach Einbruch der Dämmerung, wenn Schloss und Zelte weihnachtlich beleuchtet werden.