Kuzikus

(nähe Windoek - Namibia)

 

Kuzikus ist genau, wie ich mir eine Farm in Afrika vorstelle. Sie liegt inmitten der Kalahari, etwa zweieinhalb Stunden Fahrt von Windhoek entfernt.

 

Die Zimmer verteilen sich auf ein langgestrecktes Gebäude. Sie sind nicht riesig, aber mit allem bestückt, was man benötigt: ein großes Bett mit Moskitonetz, einen kleinen Schreibtisch und ein Bad.

Man merkt, dass die Farm von Deutschen geführt wird, denn es sind auch deutsche Steckdosen vorhanden. 


Zur Anlage gehört ein kleiner Pool (mir zu kalt, aber das hat nicht wirklich viel zu bedeuten) und ein kleines Restaurant, das gleichzeitig Bar ist. Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker. Mittags gab es eine Kleinigkeit und am Abend dann ein dreigängiges Menü. Wenn das Wetter und die Temperaturen es zu lassen, kann man die Seitenwände des Raumes hochklappen und hat dann freien Blick auf das Wasserloch. Hier finden sich immer mal wieder Kudus und Springböcke ein und manchmal kommt auch das Hausnashorn vorbei.

Schön fand ich, das am Nachmittag eine Thermoskanne mit heißem Wasser und eine Auswahl an Teebeuteln vor der Tür bereit stand, um sich vor dem Abendessen (oder auch noch danach) eine Tee zu machen.

In kalten Nächten gibt es auch noch eine Wärmflasche ins Bett.

Und der Sternenhimmel war zum Niederknien schön.

Kuzikus