Hallia Venezia in Schwäbisch Hall

So und nur so mag ich Karneval. Ruhig und wunderschön anzuschauen.

Eine Woche vor Rosenmontag treffen sich in Schwäbisch Hall Maskenträger in fantasievollen Gewändern und ziehen durch die Stadt.

Um 12.00 Uhr geht es los und die maskierten Damen und Herren streifen durch die Stadt. Dann strömen aber auch die Zuschauer (besonders an einem so sonnigen Tag wie heute). Da muss man sich die guten Plätze zum Fotografieren schon erarbeiten. Man möchte ja die überaus fantasievollen Masken möglichst ohne Zuschauer auf Platte bannen. 

Es gibt ein paar Spots in der Stadt, wo das möglich ist und so begebe ich mich erstmal zur Henkersbrücke. Diese steinerne Brücke über die Kocher gibt es seit 1502. Gehängt wurde hier aber keiner. Ihren Namen hat sie vom Henkershäuschen. Hier sass besagter Herr und kassierte den Holzzoll, wenn er nicht gerade auf dem Marktplatz seinem eigentlichen Gewerbe nachging.

In den Ausbuchtungen der Brücke finden heute die Makenträger Platz, um sich dem Publikum zu präsentieren. 

Hat ein bisschen was von Laufsteg oder Pferderennen in England nach dem Motto: "wer hat den schönsten Hut"

Als bekennender Drachenfan, gehört die Drachenfamilie natürlich zu meinen absoluten Lieblingen, 

aber auch dem Gaukler könnte ich stundenlang beim Spiel mit Ball und Kugel zuschauen. 

Nach einer Weile beschließe ich auch ein wenig durch die Stadt zu streifen, gebe das aber sehr bald wieder auf. Man triff zwar überall auf wunderschöne Masken, aber in dem Gewirr von Zuschauern lassen diese sich nur schwer fotografieren. 

Von meinem früheren Besuch kenne ich aber die kleine Insel hinter der Furt im Fluss. Dort lässt sich mit der Altstadt im Hintergrund sicher auch gut posieren.

Hier trifft sich Frau von Welt mit Spiegel und Schirm

Irgendwann wird es aber Zeit sich zum Marktplatz zu begeben. Auf der großen Treppe zur Kirche findet das Finale statt und alle Masken präsentieren sich hier nochmal dem Publikum. Auf dem Marktplatz ist es schon recht voll, aber ich will sowieso keinen Platz direkt an der Treppe, sondern lieber etwas entfernt. (Tele macht's möglich)

Jetzt bekomme ich auch noch die restlichen Masken vor die Linse: einzeln

oder in Gruppen

Es ist ein schöner Abschluss, aber ich habe einen Heiden Respekt vor den Teilnehmern. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass man durch die Maske nicht besonders viel sieht und dann noch die Stufen hinab. Zum Glück hat es keinen Sturz gegeben.